Waste Management Nike Danone Shopping Rio Tinto Weitere Nachkäufe Quanta Services Equinor Royal Dutch Shell 3M WPP Tomra Fresenius SE Encavis Lockheed Martin MünchnerRück Altria Allianz Apple General Electric Nachkauf Starbucks KPS AG SAP Walt Disney CVS Health Nachkäufe Fresenius Procter&Gamble V.F Corp General Mills AT&T Johnson & Johnson CVS Health IBM Qualcomm Aktie Börse Kauf Investition Depot

Weitere Nachkäufe im Februar und März

Die Kurse an der Börse laufen eindeutig nach unten. Einen genauen Einstiegspunkt abzupassen ist besonders schwierig. In meinen Augen sind auch nicht alle Werte attraktiv, da viele gerade einmal auf ihr Bewertungsniveau von ca. Mitte 2019 zurückgefallen sind. Ich hatte mich trotz der fallenden Kurse für weitere Nachkäufen Ende Februar und in der ersten Märzwoche entschieden. Es handelt sich hier um eine weitere Position WPP, welche ich erst vor kurzem aufgestockt hatte. Weitere Nachläufe waren Royal Dutch Shell und Equnior, welche beide zudem nochmal einen Rücksetzer gemacht haben.


Royal Dutch Shell

Royal Dutch Shell ist wie alle Ölkonzerne derzeit von einem Streit der OPEC mit Russland betroffen. Bei dem Streit geht es im Kern um eine Reduzierung der Fördermengen, damit der Ölpreis steigt. Dies ist eine Reaktion auf den Coronavirus und befürchtete wirtschaftliche Schäden. An dieser Stelle könnte man die Reduzierung des Angebotes und deren Wirkung auf den Preis diskutieren. Der Preis müsste bei einer Minderung der Angebotsmenge steigen. Wie stark ist hierbei eine schwer zu beantwortende Frage, da der Rohölmarkt durch die OPEC bereits sehr stark reguliert wird. Auch hier bleibt einem nur die Möglichkeit des Abwartens. Ich gehe bei einer Verschärfung des Streits von weiter fallenden Kursen aus. Ein weiteres Szenario ist auch der Alleingang von einem der Mitglieder.

Equinor

Equinor leidet wie auch Shell unter dem fallenden Ölpreis, welcher durch einen Streit der OPEC und Russland stark gefallen ist. Hier werde ich auf der kurzen Zeitlinie auch erst einmal abwarten. Bei einem Kurs von 12€ könnte ich mir vorstellen meine finale Position zu erwerben. Einen schönen Effekt hatte der Kauf am 05.02. Ich habe im Februar bereits die erste Dividende von Equinor erhalten.


WPP

Bei WPP habe ich mit diesem Kauf ein Positionsgröße erreicht, welche ich nun nicht weiter ausbauen möchte. Das Unternehmen hat im Jahr 2020 viel Arbeit vor sich und wird hoffentlich ein paar große Fortschritte bei der Umstrukturierung machen. Die Zahlen von Ende Februar gingen in meinen Augen nur sehr leicht in die richtige Richtung. Die Umsätze sind leicht gestiegen. Die Gewinne und Margen waren jedoch rückläufig. Die Entwicklung für 2020 bleibt erstmal abzuwarten.  Im April kommen die Zahlen für das Q1 2020.

Für alle Werte ist natürlich das Risiko weiterer Kursverluste durch den Coronavirus und einen folgenden wirtschaftlichen Abschwung gegeben.

 

Schlusswort der weiteren Nachkäufe

27.02.2020: 135x WPP zu 9,13€ mit einer Gesamtinvestitionssumme: 1.232,55€

02.03.2020: 110x Equinor zu 14,27€ mit einer Gesamtinvestitionssumme: 1.569,70€

02.03.2020: 80x Royal Dutch Shell zu 20,13€ mit einer Gesamtinvestitionssumme: 1.610,40€

 

Ich hoffe dir hat diese kurze Zusammenfassung meiner weiteren Nachkäufe gefallen.

Beste Grüße

Stefan

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.