Meine Reise nach Neuseeland.

Neuseeland

Auf meinen Social-Media-Kanälen hatte ich mich ja bereits geäußert, dass es mich für zwei Monate nach Neuseeland zieht. Ich befinde mich derzeit in den Vorbereitungen für Neuseeland. Auf diese Reise habe ich mich in den letzten Jahren finanziell sehr fokussiert vorbereitet. Ich freue mich daher, dass es nun endlich soweit ist und ich mir nach der Reise nach Südafrika einen weiteren Traum erfüllen kann. Finanzielle Freiheit ist ein großes Ziel mit einem sehr steinigen Weg. Auf diesem Weg sollte man sich jedoch auch ein paar Belohnungen gewähren.



Gedanken von 2015

Ich erinnere mich noch sehr gut an den Verkauf meiner Aktien aus dem Jahr 2015 und den Gedanken danach. Wie geht es nun weiter? Wohin mit dem Gewinn? Nochmal an die Börse? Mir tat die Reise nach Südafrika 2015 unheimlich gut. Sie hat mich zum Nachdenken angeregt und war für mich auch als Belohnung gedacht. Ich hatte für mich den Entschluss gefasst erstmal noch keine Entscheidung bezüglich dem Thema Börse zu fällen. Im Jahr 2016 hat sich eigentlich dann vieles von selbst gefügt. Mein Einstieg in ETF´s und einer wirklichen Strategie bzw. eher Verstand, waren die Entscheidung, die ich erst sechs Monate später gefällt hatte.

Man sagt ja schließlich, das eine Veränderung des Umfeldes es einem erleichtert eine Entscheidung zu fällen. Eine Reise eröffnet einem einen anderen Blickwinkel auf das Leben. Man lernt neue Menschen, Kulturen und Denkweisen kennen. Ich würde von mir selber sagen, dass ich durch und durch ein Kopfmensch bin.

 

Das Jahr 2018

Den Fokus in seinem Denken und Handeln nicht auf die anderen zu richten ist in meinen Augen der entscheidendste Punkt für beruflichen Erfolg. Dieser Fokus erlaubte es mir meinen Weg zu gehen und die Resultate im Jahr 2018 zu ernten. Hierbei sollte man auch darauf achten, den Blick für das große Ganze nicht zu verlieren. Ehrlichkeit schafft Vertrauen – Bei Vorgesetzten und Untergebenen. Ein weiterer Punkt ist das Bewusstsein für die Pflichten zuerst wahrzunehmen. Zuerst die Pflichten und dann die Rechte ist ein Teil meiner Grundeinstellung.



Vorbereitungen Neuseeland

Für meine Reise bedarf es natürlich auch einiger Vorbereitung. Mit den Flügen fängt dies an und endet bei der Planung der Hostels/Hotels und Aktivitäten. Neuseeland bietet einem wirklich viele Möglichkeiten an den verschiedensten Erlebnissen. Die Flüge für Neuseeland habe ich bei Emirates gebucht und ich freue mich jetzt schon wieder sehr darauf nach Neuseeland mit einem A380 zu fliegen. Des Weiteren benötige ich keine Kredikarte, welche weltweit nutzbar ist. Hier habe ich mich für eine Barclaycard von Visa entschieden. Vielleicht befindest du dich auch gerade in der Vorbereitung einer Reise und benötigst hierfür noch eine Kreditkarte. Ich empfand die Kommunikation mit Barclay sehr angenehm und die Bearbeitung war sehr zügig.  Solltest du Interesse an einer Karte haben, kannst du folgenden Link: Barclay Visa Kredikarte kaufen* verwenden.

Auf meinem Instagram-Account hatte ich vor ein paar Tagen bereit ein Foto von meinem Einkauf bei Globetrotter gepostet. Mein Kleiderschrank ist für solche Reisen leider nicht konzipiert, sodass ich hier mit den Erfahrungen aus Südafrika 2015 nachgebessert habe.

Als Rucksack habe ich mir den Bach Overland 80* geholt. Dazu kam noch eine neue Jacke von Jack Wolfskin – Gotland*, da meine alte schon deutliche Gebrauchspuren aufweist und nicht mehr für alle Wetterlagen geeignet ist. Als Notzibuch für meine Gedanken und Eindrücke habe ich mich für folgendes entschieden: Notizbuch – You only live once*

Was die Möglichkeiten zur Fortbewegung angeht habe ich lange zwischen Mietwagen und Bus-Ticket gependelt. Ich habe mich schlußendlich für das Bus-Ticket von Stray-Travel entschieden, da man so mehr Leute kennenlernt. Meine Reise plane ich in den nächsten Tagen genau aus, da man sich auf die Busse vorher über die App bzw. das Internet buchen muss. Ich denke ich werde an einigen Orten 2 Nächte verbringen, sodass ich genügend Zeit habe, um soviel wie möglich zu erleben. Für mich stehen Erlebnisse im Vordergrund. Falls du dich selber auf eine Neuseelandreise vorbereitest kann ich dir den Reiseführer für Neuseeland von Marco Polo empfehlen. Dieser beinhaltet zusätzlich eine nützliche Karte, da ich meine genommenen Wege gerne nachzeichnen möchte. Auf die Karte von Südafrika 2015 schaue ich heute noch gerne.



Schlusswort

Meine Neuseelandreise wird auf jeden Fall sehr aufregend. In den nächsten Tagen werde denke ich noch einen Artikel über die Finanzierung von meiner Neuseelandreise veröffentlichen. Somit bleibt mir erstmal nur Danke zu sagen, dass du auf meinem Blog vorbeigeschaut hast.

 

Beste Grüße

Stefan

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.