Auswertung Mai 2018

Monatsauswertung Mai 2018

Willkommen zu einer etwas verspäteten Auswertung für den Mai 2018. Der Monat Mai verlief relativ unspektakulär, sodass ich nur Dividenden kassiert habe. Des Weiteren habe ich meine Steuererklärung abgegeben, welche in den nächsten Wochen meine Cashreserve aufstocken sollte. Welcher Wert nachgekauft wird, steht bei mir derzeit noch nicht fest. Es befindet sich zudem noch einige attraktive Werte auf meiner Wacthlist, welche auch eine Überlegung wert sind. Hier werde ich nochmal genauer in mich gehen müssen.




Dividendeneinnahmen

Die Dividenden im Monat Mai sind im Gegensatz zum Vorjahr enorm gestiegen. Dies begründet sich hauptsächlich dadurch, dass das Projekt im letzten Jahr noch vollkommen am Anfang stand. Ein weiterer Grund sind die Deutschen Unternehmen, welche nur einmal im Jahr ausschütten. Durch den Zukauf von KPS wird die Summe der Dividenden im Mai 2019 ebenfalls nochmal steigen. Mit der Mai Dividende habe ich zudem die Dividendeneinnahmen aus dem Jahr 2017 übertroffen.Für das Ziel von 650 € an Dividende im Jahr 2018 fehlen mir derzeit nur noch 230 €.

Unternehmen Mai 2017 Mai 2018 Veränderung
AT&T 22,95 € + 22,95 €
CVS Health 30,07 € + 30,07 €
Fresenius 18,75 € + 18,75 €
Fuchs Petrolub 27,30 € + 27,30 €
General Mills 19,04 € + 19,04 €
Hormel Foods 7,88 € 12,67 € + 4,79 €
Procter&Gamble 20,41 € + 20,41 €
SAP 42,00 € + 42,00 €
Starbucks 6,52 € + 6,52 €
Summe 7,88 € 199,71 € + 191,83 € / + 2.434,4 %




Sparplan & Sparquote

Im Mai habe ich eine Sparquote von 61,02% erreicht. Dem Dividendendepot habe ich insgesamt 1.439,39 € an Cash hinuzgefügt. Bei den Zielen für das Jahr 2018 habe ich die 18.000 € im Sparplan bereits erfüllt.

 

Sport & Fitness

Laufen, Laufen und nochmals Laufen. Im Mai 2018 sind ganze 103,07 km zusammengekommen. Für die 1.000 km muss ich somit noch ein bisschen was tuen.

 

Schlusswort

Das 1. Halbjahr neigt sich so langsam dem Ende zu und ich habe den Mai 2018 genutzt die Finanzen für das 2. Halbjahr zu ordnen. Viele offene Fragen, welche sich mir noch zu Beginn des Jahres gestellt haben, konnte ich nun klar beantworten. Durch Lohnerhöhungen und einige Anpassungen in meinem Budget bereite ich mich etwas fokussierter auf das Jahr 2019 vor. Der Grund ist relativ einfach, da ich mich örtlich sehr wahrscheinlich nochmal verändern werde. Mich wird es sehr wahrscheinlich in die Hauptstadt – Berlin ziehen.

Aber auch die Finanzierung meines Neuseelandvorhabens habe ich nochmal kurz überdacht.

Seine Finanzen in regelmäßigen Abständen prüfen und für die Zukunft aufzustellen, sind in meinen Augen neben Disziplin und Motivation wichtige Faktoren.

Ich hoffe dir hat diese Monatsauswertung gefallen.

 

Beste Grüße

 

Stefan




3 Kommentare
  1. Vita
    Vita sagte:

    Hallo Stefan,

    sieht doch gut aus … 190 Euro! Dein Ziel von 650 Euro wirst du dieses Jahr doch bestimmt um einiges übertreffen, oder?

    Gruß Vita (Finanz-Kroko)

    Antworten
    • Stefan
      Stefan sagte:

      Hallo Vita,

      die 650€ an Dividende werde ich locker schaffen. Ich bin derzeit schon dabei für das Jahr 2019 vorzuplanen.
      Die Sparrate für das Dividendendepot wird sich zunächst nur leicht erhöhen, obwohl ich mehr könnte. Dann werde ich mir auch mal Entwicklung meiner ETF`s anschauen und wie sich dies bei der Steuererklärung tatsächlich bemerkbar macht. Viele Blog u.a der Finanzwesir hatten ja viele Rechenbeispiele konstruiert. Ich hatte mich dazu entschlossen die ETF`s ein Jahr unter den neuen Steuerbedingungen weiter zu besparen.

      Viele Grüße
      Stefan

      Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Juni 2018 hat sich ebenfalls wie der Mai sehr schnell dem Ende zugeneigt. Im Juni hatte ich jedoch einen etwas weniger bekannten Wert in […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.