Auswertung Juni 2018

Monatsauswertun Juni 2018

Der Juni 2018 hat sich ebenfalls wie der Mai sehr schnell dem Ende zugeneigt. Im Juni hatte ich jedoch einen etwas weniger bekannten Wert in mein Depot aufgenommen. Den Beitrag zum Kauf der KPS AG findest du an dieser Stelle: Kauf KPS AG

Im Juli habe ich zudem bereits meine Steuererstattung erhalten, welche in die Cashreserve geflossen ist . Der Juni war in Punkto Dividenden auch sehr erfolgreich. Hierzu aber nun wie gewohnt unter den einzelnen Rubriken ein paar Zeilen von mir. Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen der Monatsauwertung.




 

Dividendeneinnahmen

Durch den starken Zuwachs im vergangenem Jahr hat sich die Dividende fast verdoppelt.  Für 2018 liegen die Dividendeneinnahmen derzeit nun bei 510,30 €. Der Großteil der Steigerung kommt natürlich durch die vielen Zukäufe zustanden.

Unternehmen Juni 2017 Juni 2018 Veränderung
3M 4,89 € + 4,89 €
IBM 22,67 € 28,24 € + 5,57 €
Johnson&Johsnon 6,35 € 16,18 € + 9,83 €
Qualcomm 15,17 € 22,73 € + 7,56 €
VF 10,07 € + 10,07 €
Visa 4,57 € + 4,57 €
Summe 44,19 € 86,68 € + 42,49 € / + 96,15 %

 

Sparplan & Sparquote

Im Juni 2018 habe ich eine solide Sparquote von 58,85 % erreicht. In Zahlen entspricht dies 1045,68 €, welche in die Cashreserve geflossen sind.




 

Sport & Fitness

Im Juni habe ich mich leider etwas an der Achillessehne verletzt, sodass ich den Rest des Monats nicht Laufen konnte und mich schonen musste. Leider hält dies auch im Juli noch an. Dadurch sind im Juni leider nur 50,04 km zusammen gekommen. Ich werde die Tage mal mit ein paar kurzen Läufen anfangen und schauen wie es läuft.

 

Schlusswort

Der Juni ist hiermit nun abgeschlossen. Ich hoffe du konntest meinen Weg bis hierhin gut mitverfolgen und schaust auch in Zukunft öfter vorbei. Die Grafiken auf dem Blog müsste alle auf einem aktuellen Stand sein.

Was könnte noch so passieren?

Ich liebäugel mit einem Nachkauf bei AT&T, General Mills und Starbucks. Ich kann mich leider derzeit noch auf keinen der drei Werte festlegen.

Wie ist deine Meinung zu den drei Werten? Gerne kannst du mir dies in den Kommentaren schreiben.

 

Beste Grüße

Stefan

2 Kommentare
  1. Jan
    Jan sagte:

    Zuerst einmal ein sehr schöner Blog, ich bin zwar selber erst Anfänger aber auf dem IPad stört das Fenster am linken Rand doch sehr, vielleicht könnte man da die Verlinkungen zum anderen Beitrag anders lösen.
    Nun aber zu diesem Beitrag.
    Die Dividendensteigerung ist beachtlich, ich habe nun auch wie du das Problem, das die Dividendensteigerung in Zukunft immer kleiner wird, da die Auswirkung der Zukäufe durch den größeren Gesamtwert des Portfolios deutlich kleiner wird.
    Zu den möglichen Nachkaufen.
    Ich habe AT&T und General Mills im Depot, bei Starbucks bin ich mir unsicher ob das Wachstum in irgendeiner vom gehalten werden kann.
    Zur Zeit würde ich vermutlich General Mills nachkaufen, da dort die in Zukunft die größten Dividendensteigerungen erwarte.

    Antworten
    • Stefan
      Stefan sagte:

      Guten Tag Jan,

      herzlich Willkommen auf meinem Blog und Danke für deinen Kommentar inklusive Tadel und Lob 🙂
      Ich wäre dir sehr verbunden, wenn du mir ein Bild von dem Problem an meine E Mail unter Kontakt schicken würdest. Das würde mir sehr helfen und ich kann gezielter nachschauen. Entweder bekomme ich das dies dann selber gelöst oder kläre dies mit dem Support von dem Theme. Ich werde auch nochmal nach einem Update für das Theme schauen.
      Nach kurzer Überlegung zu deinem Kommentar mit der Dividendensteigerung muss ich dir Recht geben. Der Anteil der Steigerung an der Gesamtdividende wird natürlich immer weniger. Dieser Effekt ist auch bei Alexander von http://www.rente-mit-dividende.de schon zu beobachten. Ich gehe davon aus, dass ich noch einige Steigerungen über 100% hinlegen werde, da dies auch sehr stark von der monatlichen Sparrarte, welche in das Dividendendepot fließt abhängig sind. Ich plane für das nächste Jahr schon eine erneute Erhöhung. Den stärksten Zuwachs wird die Sparrate sehr wahrscheinlich im Jahr 2020 erfahren mit ca. 230€.
      Bei AT&T denke ich, dass der Kurs kurzfristig anziehen könnte, da nach der Genehmigung vom Time Warner Deal sehr viel Bewegung in die Produktpalette von AT&T gekommen ist. Die Dividende ist bei AT%T natürlich auf einem sehr hohen Level. Ich denke, dass die Unternehmensführung erstmal keine großen Sprünge bei der Dividende ankündigen wird.
      General Mills wird deutlich länger brauchen für ein Kurswachstum. Hingegen könnte die Dividenden schneller wachsen als bei AT&T.
      Ich hoffe ich konnte dich an meinen Gedanken ein bisschen teilhaben lassen.

      Beste Grüße
      Stefan

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.