Vergleich Kapitalerträge 2019/2018

Meine Kapitalerträge 2019

Der Vergleich der Kapitalerträge 2019 mit dem Vorjahr gliedert sich natürlich an die Vergleiche aus den Jahren 2016, 2016 und 2017, 2017 und 2018 an. Die grundsätzliche Entwicklung zeigt, dass die Banksparpläne immer mehr abnehmen. Im Jahr 2018 lag ich hier noch bei 28%. Hingegen sind es 2019 nur noch 10% gewesen. Mein Bausparvertrag wird im März 2020 ausbezahlt und noch ein letztes Mal ein paar Zinsen abwerfen. In der heutigen Zeit macht ein Bausparvertrag meiner Meinung nach nur noch Sinn, wenn man sich günstige Zinsen sichern möchte. Als Sparprodukt ist dieser nicht mehr zu empfehlen, da die Abschlusskosten hierfür viel zu hoch sind.

Neu hinzugekommen sind dann noch die P2P Kredite, welche ich auf meinem Blog bisher nur einmal erwähnt hatte. Dieses Thema wird frühesten nach einer persönlichen Testphase von über einem Jahr auf dem Blog weiter vertieft. Die Erträge durch P2P Kredite lagen deutlich unter 1%. Bisher hatte ich auch noch keinen Ausfall und bin gespannt, wie sich diese 1.000€ Anlage weiter entwickelt.

Der Bereich Festgeldanlagen und ETFs verhält sich sehr konstant. Mit den Änderungen zum 01.03.2020 werden die ETFs auf Dauer auch deutlich stärker vertreten sein. Das Tagesgeldkonto und Girokonto brauche ich denke ich nicht weiter erläutern, warum es hier keine Zinsen zu verzeichnen gibt. Beides zusammen lag bei ca. 5€.




                                           2019                                                                                        2018

Vergleich Kapitalerträge 2019

Kapitalerträge 2019

 

 

 

 

 

 

 

 

Durch einen Klick lassen sich die Grafiken vergrößern.





Fazit

Meine Umschichtungen laufen wie geplant und mit den Änderungen ab März dürfte der Bereich der ETFs deutlich zunehmen. Ich gehe hier von ca. 10% im Jahr 2020 aus. Mal schauen wie der Kuchen am Ende des Jahres 2020 ausschaut. Des Weiteren werden die P2P Kredite im Jahr 2020 einen größeren Anteil im Portfolio einnehmen. In Summe sollte auch im Jahr 2020 neue Höchstwerte bei den Dividenden pro Monat erreicht werden.

Beste Grüße

Stefan

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.