Lerne mit Fehlern umzugehen und du wirst ein besseres Leben haben. Fehler sind nicht schlimm.

Fehler die an man an der Börse machen kann

Die Börse ist ein Platz, an dem viele Menschen aufeinander treffen die auch Fehler machen.

Die Häufigkeit der Fehler ist besonders groß. Aber woher kommen diese Fehler und wie entstehen sie.

Ich begrüße dich daher ganz herzlich zu meinem neuen Blogbeitrag über Fehler an der Börse. Teilweise habe ich diese Fehler auch selber gemacht und dadurch viel dazu gelernt.

 

Fehler im Leben

Das Leben gestaltet sich heute jedoch etwas anders.

Wer heute zur Schule geht, bekommt von Beginn an beigebracht keine Fehler zu machen. Unsere Schulnotensystem bewertet Schüler die wenige Fehler machen als sehr gut und jene die viele Fehler machen als ungenügend.

Auf der anderen Seite bekommst du aber oft zu hören, dass du aus Fehlern lernst.

Du und ich, wir werden immer versuchen so wenig Fehler wie möglich zu machen. Daraus resultiert ein Gefühl des unter Druck stehen`s.

Ich würde sogar sagen, dass jemand der keine Fehler macht über wenig Erfahrung verfügt und nicht weiß, wie er damit umzugehen hat.

Denn unsere Erfahrungen machen uns erst zu einem Menschen, der aus seinen Fehlern Rückschlüsse für zukünftige Entscheidungen ziehen kann.

 

Fehlerquellen

Doch welche Fehler sind es, die ich bisher an der Börse gemacht habe.

Dazu zählt für mich vor allem das mangelnde Wissen über die Börse bzw. auch das Unternehmen, in dass ich investieren möchte.

Meine erste Order habe ich 2011 sogar noch mit dem Orderzusatz Billigst/Bestens ausgeführt. Heute würde mir dies nicht mehr passieren.

Ich habe damals in ein insolventes Unternehmen investiert, wo ich ein extrem hohes Risiko eingegangen bin. Bei dem Unternehmen gibt es heute sogar noch Verhandlungen vor dem Hamburger Amtsgericht, da hier der Gründer auf Bilanzfälschung verklagt wurde.

Aus meinem Bekanntenkreis kann ich dir den Fehler des Daytradings nahelegen. Die Gebühren werden dich im Laufe der Zeit auffressen. Aber auch der Zeitaufwand den du investieren musst um dich auf dem laufenden zu halten, ist enorm groß.

Ich halte dort die Dividendenstrategie mit Buy and Hold für deutlich entspannter und weniger zeitaufwendig.

 

Ein weiterer Fehler sind die eigenen menschlichen Charakterzüge und Emotionen. Aus Gier kann sehr schnell ein Totalverlust werden.

Eine Euphorie kann dich zu Fehlentscheidungen verleiten, die auf keinem rationalen Argumenten begründet sind.

Fehlende Geduld äußert sich meistens in Panik und einer daraus resultierenden Kurzschlussreaktion, die man später meistens bereut.

 

Der Kauf von Aktien auf Kredit ist ebenfalls meiner Meinung nach ein Fehler, da er dich dazu beeinflusst ständig Gewinne zu erwirtschaften, auch wenn die Börse es vielleicht gerade mal nicht hergibt.

Durch Schicksalsschläge kann es passieren, dass du dann dazu gezwungen wirst deine Aktien zu verkaufen. Dies dann unter Umständen noch mit Verlusten.

Daher solltest du nur das Geld investieren, welches dir bei Verlust keinen privaten Totalschaden einbringt und du aktuell zum Leben nicht brauchst.

 

Auf falsche Informationsquellen zu vertrauen ist denke ich auch ein Fehler, den man machen kann. Darunter fallen für mich auch Freunde und Bekannte, die den glauben haben, eine gute Möglichkeit gefunden zu haben einen schnellen Euro zu machen.

Auch der Berater in der Bank zählt für mich zu denjenigen, die nur an einem verdienen möchten.

Unseriöse Seiten und Angebote, die einem Schnelles Geld versprechen sollte man definitiv meiden. Hier verdient meistens nur einer.

 

Abschluss

Einen wichtigen Fehler, den viele Menschen machen, habe ich dir jedoch noch vorenthalten.

Es ist die Fähigkeit, oder besser gesagt der Wille seinen Finanzen und den Vermögensaufbau selbst in die Hand zu nehmen.

Die meisten schieben diese Verantwortung einem Berater zu und nehmen selbst keinen Einfluss auf den Vermögensaufbau.

 

Ich hoffe ich konnte dir mit diesem Artikel einige Fehlerquellen aufzeigen, die du an der Börse oder dem Handel von Aktien machen kannst.

Es sind am Ende du Selbst und dein Umfeld.

 

Gruß Stefan

 

 

 

 

1 Antwort
  1. Sparkojote
    Sparkojote sagte:

    Hallo Stefan,

    Das mit der Verantwortung ist so eine Sache, jeder hat sie aber niemand möchte dafür gerade stehen 😉

    Spass bei Seite, ich sehe auch oft das Menschen keine Verantwortung übernehmen oder sie gerne an externe abgeben. Hauptsache es wird gemacht aber ganz egal wie! Ich bin der Meinung das jeder Mensch seine Finanzen selber in die Hand nehmen sollte, am besten sollte man in der Schule bereits den richtigen Umgang mit Geld beibringen.

    Gruss
    Der Sparkojote

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.