Ziele für 2019

Die Ziele für das Jahr 2019

Die Ziele für das Jahr 2019. Herzlich Willkommen auf meinem Blog. Ich hatte in Neuseeland wirklich genügend Zeit mir Gedanken darüber zu machen, wie ich das Ziel der finanziellen Freiheit im Jahr 2019 angehen möchte. Auf meiner Reise musste ich feststellen, dass ich in vielen Punkten wirklich schon frei bin. Meine sehr gute finanzielle Situation ist der eine Teil. Darüber hinaus bin ich beruflich unheimlich zufrieden. Auf der anderen Seite sind es auch die kleinen Dinge im Leben über die wir uns wirklich viel zu selten freuen. Ich bin froh, dass ich diese Zeit habe und dies auch zu schätzen weiß.

Die Ziele 2019Ich möchte meinem Weg dennoch treu bleiben und ein paar messbare Größen hinterlegen, an denen ich mich etwas richten kann. Der Einstandswert im Dividendendepot sollte wenn möglich bei 74.000 € liegen. Du siehst, dass ich bereits ein paar Investitionen getätigt habe. Es könnte unter gewissen Umständen sogar passieren, dass ich den angestrebten Wert deutlich überschreiten werden.

Die Dividenden werden gegenüber dem Vorjahr deutlich anziehen. Dies liegt zum einen an den Investitionen in die Allianz SE und die KPS AG. Beide Unternehmen werden zusammen für eine Steigerung von rund 400 € bei der Dividende sorgen.




Die Anzahl der Blogbeiträge habe ich deutlich abgesenkt, da ich den Blog mehr als eine Art Tagebuch nutzen möchte. Der Grund dafür liegt im Abendstudium, welches ich ab dem 01.09.2019 anstrebe. Ich gehe davon aus, dass mich das Studium sehr viel an Zeit und Nerven kosten wird. Ich bin grundsätzlich auch eher ein Mensch, der sein Leben und seine Finanzen langfristig auslegt. Dies betrifft auch den Faktor Zeit. Ich möchte mir daher vorab schon etwas mehr Freiraum bei der Gestaltung meines Tagesablaufes lassen, da ich nicht ausbrennen möchte.

Die ersten Aktienkäufe sind bereits getätigt. Im weiteren Verlauf den Jahres möchte ich die restlichen Käufe eher für Nachkäufe nutzen. Ich habe mich auch aus diesem Grund im Februar dazu entschlossen vier kleinere Positionen mit neuen Werten für mein Depot zu eröffnen. Welche Werte ich aufstocke, kann ich derzeit noch nicht sagen, da ich mich mit allen Kandidaten vorher nochmal auseinandersetzen möchte.

Die Sparquote habe ich nochmal um 2% nach oben angepasst. Durch ein paar Sondereffekte habe ich im Jahr 2018 wiederholt die Schwelle von 60% geknackt. Ich musste mich dafür übrigens nicht einschränken. Was das Thema Sparen betrifft, ist dies denke ich einer der wichtigsten Punkte. Sparen sollte niemals als Verzicht oder Zwang empfunden werden. Das Thema Minimalismus ist derzeit auf vielen Blogs aktuell. Ich selbst würde niemals behaupten, dass ich minimalistisch lebe. Es ist vielmehr einfach nur ein sparsamer Lebensstil ohne viel Schnick-Schnack. Ich würde mir an dieser Stelle etwas mehr Objektivität wünschen, dass sich nicht jeder als Minimalist bezeichnet, da es das nicht bei jedem ist.

Meine Laufleistung werde ich durch das Studium auch etwas zurückfahren müssen. Daher habe ich die Distanz auf 800km gesenkt. Ich planen ansonsten keine weiteren Projekten wie im vergangenen Jahr.




Schlusswort

Das war es dann mit den Zielen für 2019. Mal schauen wie das Jahr so anläuft und welche Wendungen es nehmen wird. Vielleicht gibt es ja noch eine kleine oder große Überraschung. Bis zum Beginn meines Studiums lege ich finanziell übrigens den Fokus auf meine Reserve für einen Umzug. Diese möchte ich bis Ende August komplett aufgefüllt haben. Vieles lässt sich planen. Am Ende ist jedoch nicht alles planbar und man sollte das Leben auch nicht allzu verbissen sehen und lieber mal etwas locker lassen. Das habe ich glaube ich in Neuseeland gelernt und mal mitgebracht.;-)

Ganz entspannte Grüße und vielen Dank fürs Lesen.

Stefan

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Beginn der Auswertung habe ich bereits erwähnt, dass ich erst einmal krank geworden bin. Das Ziel von 800km sollte ich trotzdem schaffen. Ein paar Kilometer kamen gegen Ende des Monates dann doch […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.