Zeit sparen in einer schnelleren Gesellschaft

Zeit sparen wird immer wichtiger

Willkommen zu einem weiteren Beitrag zum Thema Zeit sparen. Ich möchte in diesem Beitrag an den Beitrag mit dem Thema „Mehr in deiner Zeit schaffen – Zeitfresser“ anknüpfen.

Dieser Beitrag soll ein paar Vorschläge beinhalten, die dir dabei helfen deinen Tag besser zu strukturieren. Am Ende solltest du versuchen so vielen Dingen wie möglich die Regelmäßigkeit zu geben, sodass du diese in Zukunft unterbewusst direkt erledigen wirst.

Es ist daher wichtig, dass du dir am besten jeden Abend vor dem Schlafengehen kurz 5 Minuten darüber Gedanken machst, welche Aufgaben erledigt werden müssen und diese direkt auf einen Zettel schreibst. Diese kurze Übersicht ist somit deine To-Do-Liste für den nächsten Tag.

 

Tagesrhythmus finden

Schlafen

Damit dein Körper nicht zu stark aus dem Biorhythmus kommt, solltest du dir feste Aufstehtzeiten und Schlafenszeiten festlegen. Der Mensch kommt im Schnitt mit 6-8 Stunden Schlaf aus. Dies kann trotzdem nochmal je nach Typ unterschiedlich sein. Zudem solltest du dir nicht mehrere Wecker stellen, weil du nochmal in eine Tiefschlafphase fallen kannst und du dann, wenn der letzte Wecker klingelt total kaputt bist. Dein Körper wird es dir danken. Diese festen Zeiten einzuhalten ist definitiv nicht in allen Berufen möglich, da ich selber einige Jahre im Schichtdienst tätig war.

Ich habe vor kurzem zudem einen Artikel darüber gelesen, dass sich Blaulicht vom Computerbildschrim schlecht auf den Schlaf auswirkt. Als Lösung empfiehlt es sich eine Stunde vor dem Schlafengehen nicht mehr am Computer zu sitzen. Ich nutze diese Zeit dann meistens zum Lesen.

Ernährung

Für einen optimalen Start in den Tag ergibt es einen Sinn, das Frühstück schon vorher etwas vorzubereiten. Du kannst hier das Brett mit dem Messer und deine Brotdosen für die Arbeit schon bereitstellen. Ich habe zudem die Erfahrung gemacht, dass es wichtig ist morgens vitaminreich und ausgewogen zu frühstücken, da du dir so nicht so vollgestopft vorkommen wirst. Du bist somit wesentlich vitaler von Beginn an.

Solltest du morgens gerne einen Kaffee trinkst, dann kannst du die Maschine am Abend davor schon mit Filterkaffee und Wasser voll aufrüsten oder bei einer Padmaschine dir einen Pad hineinlegen. Mit einem Tee ist der Aufwand zum Glück geringer, aber du wirst morgens nur noch auf den Knopf drücken müssen, während du in der Zubereitungszeit duschen gehst.

Ein gutes Morgenritual wie ich finde ist es ein Glas mit 300 – 500ml Wasser direkt nach dem Frühstück zu trinken.

Deine Mahlzeit für das Mittagessen kannst du dir zudem ebenfalls schon vorher zubereiten. Hier bietet es sich sogar an für 2 Tage vorzukochen. So sparst du sogar noch etwas Geld. Ich selbst gehe auf der Arbeit aktuell in die Kantine. Diesen Umstand werde ich nach meinem Auslandsaufenthalt wieder ändern, da ich mir in der Vergangenheit eher ein nahrhaftes Porridge zubereitet hatte.

Alltägliches

Auch das herauslegen deiner Kleidung für den nächsten Tag erspart dir Zeit, wo du dich vorher erstmal mit deiner Kleidung auseinandersetzen musstest.

Ich finde zum Beispiel, dass Einkaufen einem unheimlich viel Zeit rauben kann mit Hin- und Rückweg und den Maßnahmen davor sowie danach. Ich gehe einmal die Woche einkaufen und schaffe es, dass ich kein zweites Mal los muss. Dies verlangt eine gute Planung und Strukturierung. Mein Ziel ist es zudem immer direkt nach der Arbeit Einkaufen zu gehen, da dies bei mir auf dem Weg liegt und ich so keine weitere Zeit verliere nochmal loszumüssen.

Schlusswort

Ich hoffe dieser Artikel knüpft sehr gut an den ersten an und gibt einige praktische Tipps zu Gestaltung deines Rhythmus und zum Zeit sparen.

Wenn dir noch weitere Möglichkeiten einfallen Zeit zu sparen, oder wie du selbst deinen Tagesablauf gestalten kannst, dann schreibe mir dies doch gerne in die Kommentare.

 

Beste Grüße

Stefan

 

 

 

*Bei den beworbenen Produkten auf meinem Blog handelt es sich um Affiliate Links, bei denen ich einen kleinen Anteil an Provision erhalten, wenn du dieses Produkt erwerben wirst. Für dich hat dies keinen Nachteil. Du unterstützt somit nur meine Arbeit mit dem Blog und trägst zu dessen Weiterentwicklung bei.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.