Teil 3: Die Börse als Handelsplatz

Handelsplatz

Investieren Teil 3: Die Börse als Handelsplatz

Über die Börse hatte ich bisher in 3 Artikeln auf meinem Blog schon berichtet. Der erste Artikel erschien im Februar 2017 mit dem Titel: „Was ist eigentlich die Börse für mich?“. Danach folgte der Artikel über „Fehler die man an der Börse machen kann“. Zu guter Letzt folgte dann noch der Artikel über „Charaktereigenschaften und die Börse“. In diesem Artikel geht es diesmal mehr um die Börse als Handelsplatz und was dort auf einem sehr einfachen Level passiert.

 

Die Börse als Markt

Die Börse ist eine Art Markt oder auch Handelsplatz, auf dem Güter gehandelt werden. Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis. Die Art der Güter ist sehr vielfältig. Das Angebot reicht von Aktien, ETF`s, Anleihen, Fonds, Zertifikaten, Devisen, Rohstoffe und Optionen bis hinzu Währungen. Man sollte an dieser Stelle jedoch wissen, dass es verschiedene Märkte gibt.

Dazu gehören zum Beispiel:

  • Die Regionalbörsen (Berlin, Düsseldorf, München etc…) Bei diesen Börsen handelt es sich meistens um spezialisierte Börsen für bestimmte Regionen auf der Welt. Es können trotzdem aber auch alle anderen Werte gehandelt werden.
  • Der Graue Markt bezeichnet den Telefonhandel, bei dem es nicht um den direkten Handel von Aktien geht, sondern um Kauf- und Verkaufsaufträgen, die bei Neuemissionen interessant sind.
  • Beim Freiverkehr werden in der Regel nur geringe Umsätze von Aktien gehandelt, die den Anforderungen des amtlichen Marktes nicht gerecht werden.
  • Der amtliche Markt handelt Aktien von Unternehmen, die sich dazu verpflichtet haben nach §242 HGB eine Bilanz und eine Gewinn- und Verlustrechnung aufzustellen. Des Weiteren kommen hier aber auch noch weitere Punkte hinzu, die bei einer Notierung auf diesem Markt eine Rolle spielen. Hier findest du alle Aktien von „Blue-Chip Unternehmen“.
  • Xetra bezeichnet den computergestützten Handel der Frankfurter Börse, bei dem ein Makler die Kauf- und Verkaufsaufträge in einen Rechner eingibt. Der Rechner führt Käufer und Verkäufer selbstständig zusammen. Der Handel findet vollkommen automatisch und anonym statt. Zudem ist die Teilnahme am Handel weltweit möglich.

 

Der Handelsplatz

Für Unternehmen bietet die Börse den Vorteil einer schnellen Kapitalbeschaffung durch die Ausgabe von Aktien. Der Käufer partizipiert somit vom Wachstum und der Entwicklung des Unternehmens. Doch diese leicht handelbaren Güter bürgen auch einige Risiken für den Käufer. Deshalb ist es wichtig hierfür Orte und Zeiten festzulegen, an denen gehandelt werden kann. Ein Unternehmen könnte ohne diese Regulierung an anderen Orten einen höheren Preis verlangen.  In Deutschland ist für den börslichen Handel die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zuständig. Die BaFin sorgt somit für eine beaufsichtigte Preisbildung, Markttransparenz, Marktliquidität, geringe Transaktionskosten und vermeidet Manipulation.

Des Weiteren hat der Gesetzgeber gemäß dem Börsengesetz ein weiteres Kontrollorgan installiert.  Es handelt sich hierbei um die Handelsüberwachungsstelle (HÜSt). Hier werden alle Preisfeststellungen  im Xetra-Handel und Parketthandel der Frankfurter Börse überwacht. Sollten Unregelmäßigkeiten auftreten, werden sogar Ermittlungen durchgeführt.

 

Die wichtigsten Handelsplätze

In meinen Augen sind die folgenden Börsen die wichtigsten:

  • New York Stock Exchange
  • London Stock Exchange
  • Tokyo Stock Exchange
  • Deutsche Börse
  • NASDAQ

Dies hat zum einen mit dem Handelsvolumen als auch der Marktkapitalisierung zu tun.

 

Internet

Das Internet macht es den Anlegern heute sehr einfach am Handel mit Wertpapieren teilzunehmen. Die hohe Anzahl an Direktbanken macht es zudem möglich, dass die Transaktionskosten deutlich günstiger sind als bei einer Hausbank mit ihren Filialen und einer großen Anzahl an Mitarbeitern. Zudem ist der Handel mit Aktien wesentlich schneller. Aber auch das Onlinebanking ist heutzutage kaum noch wegzudenken. Jeder Handelsplatz ist somit miteinander verbunden.

Des Weiteren haben wir mit dem Internet die Möglichkeit uns schnell über unsere Unternehmen, in welche wir investieren wollen zu informieren. Das Internet ergänzt so auch die Pflichtblätter in Deutschland, welche über die Aktivitäten, Zahlen und Entwicklungen von börsennotierten Unternehmen berichten müssen.

 

Preisbildung

Der Preis einer Aktie bildet sich wie oben schon mal erwähnt aus Angebot und Nachfrage. Die eigentliche Festsetzung des Preises ergibt sich aus den meisten Kaufs- und Verkaufsaufträgen, die ausgeführt werden können. Hierzu eine kleine Tabelle mit einem Beispiel.

Kurs Anzahl Käufe Anzahl Verkäufe Umsatz je Stück
10 € 5 1 100
11 € 4 2 200
12 € 3 3 300
13 € 2 4 200
14 € 1 5 100
Zu einem Kurs von 12 € finden sich 3 Kaufs- und Verkaufsaufträge zu je 100 Stück. Hierbei werden 300 Aktien eines Unternehmens gehandelt. Zu den Kursen 13 € und 11 € finden sich lediglich 2 Paare, die zueinander passen. Das Handelsvolumen läge aber nur bei 200 Stück.

Einflussfaktoren an der Börse

Natürlich gibt es auch eine Reihe von Einflussfaktoren, die Kurse an der Börse beeinflussen. Im diesem Abschnitt möchte ich dir einige dieser Faktoren nennen, die auf die Kurse einwirken und die Börse manchmal verrückt spielen lassen. Eigentlich lässt sich diese Frage sehr schnell mit den Worten Erwartungen und Enttäuschungen beantworten. Die genannten Faktoren sind positiv wie negativ zu verstehen:
  • Wirtschaftliche Gründe (neue Produkte, Unternehmenspolitik, Fusionen, Aufnahme in einen Index, hohe Umsatzzahlen, Entwicklungen, Patente etc…)
  • Politische Gründe (Steuern, Sozialabgaben, Gesetze, Vorschriften, Krieg, Umweltkatastrophen, Staatsschulden)
  • Zinspolitik der Notenbanken, Geldmarkt, Verfügbarkeit von Geld, Arbeitslosenzahlen, Bauinvestitionen
  • Steueroasen
  • Auftragszahlen der Unternehmen steigen, Ifo-Geschäftsklimaindex, Zahl der Beschäftigten steigt und das Bruttoinlandsprodukt

Schlusswort

Ich hoffe dir hat dieser Artikel gefallen. Des Weiteren bin ich mir sicher, dass man mit dem Thema die Börse als Handelsplatz noch wesentlich intensiver ins Detail gehen kann. Für den Einstieg rund um das Thema Investieren denke, dass dieser Artikel hilfreich ist. Meine anderen Artikel wie oben schon erwähnt, ergänzen sich denke ich sehr gut.

Solltest du dich intensiver mit der Börse beschäftigen wollen, kann ich dir die folgende Bücher empfehlen:

*Bei den beworbenen Produkten auf meinem Blog handelt es sich um Affiliate Links, bei denen ich einen kleinen Anteil an Provision erhalten, wenn du dieses Produkt erwerben wirst. Für dich hat dies keinen Nachteil. Du unterstützt somit nur meine Arbeit mit dem Blog und trägst zu dessen Weiterentwicklung bei.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.