Procter & Gamble neu im Dividendendepot

Nachkäufe Procter&Gamble V.F Corp General Mills AT&T Johnson & Johnson CVS Health IBM Qualcomm Aktie Börse Kauf Investition Depot

Procter & Gamble im Dividendendepot

Zu diesem Unternehmen muss ich nicht mehr viel sagen. Die unheimlich starken Marken, mit denen dieses Unternehmen am Markt agiert, sorgen für steigende Gewinne. Procter & Gamble steht ja schon sehr lange auf meiner Watchliste. Am 06.11.2017 hat der Kurs an den deutschen Börsen den ganzen Tag seitwärts geschoben und nach Eröffnung der amerikanischen Börsen habe ich mich entschlossen mit einer kleinen Position einzusteigen. Historisch betrachtet, habe ich sogar einen für mich günstigen Einstiegspunkt erwischt, da der Kurs in diesem Jahr auch schon mal bei circa 87 € stand. Des Weiteren kommt man als Dividendeninvestor an diesem Unternehmen einfach nicht vorbei. Gleichzeitig ist dies dann auch der letzte Kauf in diesem Jahr und somit mein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk an mich selbst.

In diesem Sinne herzlich willkommen zu meinem Kaufbeitrag von Procter & Gamble.

 

Geschichte zum Unternehmen

Procter & Gamble Umsatzanteile sortiert nach KontinentenGenau in diesem Jahr existiert Procter & Gamble seit genau 180 Jahren und wurde 1837 von 2 Auswanderern in den USA gegründet. Beruflich haben beide sogar ihren Background im Bereich der Konsumgüterherstellung. Der eine war Kerzenzieher und der andere Seifensieder. Interessant ist auch der Fakt, dass das Unternehmen in den ersten fast 100 Jahren in Familienbesitz war und ab 1930 kein Mitglied der Gründerfamilien Gamble und Procter mehr in der Leitung des Unternehmens gesessen haben.

Mittlerweile operiert Procter & Gamble in über 100 Ländern und ist auf allen Kontinenten vertreten. Die Marktanteile sind hierbei jedoch sehr unterschiedlich, sodass man in Asien und Afrika mit einem sehr starken Wachstum rechnen kann. An dieser Stelle kann ich dir die Grafik rechts empfehlen, bei der du die aktuellen Anteile am Umsatz nach Kontinenten aufgeschlüsselt siehst. Im nächsten Punkt gehe ich auf die Produktpalette ein, welche sich aktuell bei Procter & Gamble im Portfolio befindet.

 

Produktpalette

procter & gamble produkte produktpalette productIn der Einleitung hatte ich schon angesprochen, dass die Marken von Procter & Gamble unheimlich stark am Markt vertreten sind. Dies zudem schon seit mehreren Jahrzehnten. Ein Ende dessen ist auch noch nicht in Sicht. In meinem Haushalt existieren circa 5 Marken von Procter & Gamble, die durch ihre Qualität überzeugen.

Die Produktpalette im Ganzen unterteilt sich in 10 Kategorien. Dazu zählen Fabric Care, Home Care, Baby Care,Feminine Care, Family Care, Grooming, Oral Care, Personal Health Care, Hair Care und Skin and personal Care. Innerhalb dieser Kategorien hat Procter & Gamble in den letzten Jahren etliche Marken entfernt, da diese nicht wirtschaftlich genug waren.

Zu den bekanntesten Marken zählen in meinen Augen die Rasierer von Braun, Zahnbürsten von Oral B, Pampers und die Rasierprodukte von Gillette. Links ein Bild mit weiteren Marken von Procter & Gamble.

 

 

Zahlen und Fakten

Procter & Gamble Gewinn und VerlustrechnungBei der Betrachtung der Finanzen fällt auf, dass die Umsätze seit 2013 sinken. Dies hat zum einen den Grund, dass man viele Marken aus dem Portfolio entfernt hat. Die Umsätze sind in der Branche der Konsumgüter meistens konstant, da die Produkte von Procter & Gamble im täglichen Leben benötigt werden. Somit ist dieser Wert auch als unheimlich krisensicher zu bezeichnen. Dies zeigen auch die Zahlen während der Finanzkrise 2008/2009, bei denen die Gewinne und Dividenden sogar noch angehoben worden sind.

Weitere wichtige Einstiegskriterien waren für mich die steigenden Dividenden. Die Anzahl der Erhöhungen liegt derzeit bei 61 Jahren in Folge. Zudem zahlt das Unternhemen seit mehr als 100 Jahren eine Dividende. Procter & Gamble zählt somit zu den Dividendenaritokraten. Das Pay-Out-Ratio liegt aktuell bei circa 73%, was für mich vollkommen akzeptabel ist.

Aus dem Factsheet (PDF Datei) von Jonathan Neuscheler aus der Dividendengruppe bei Facebook habe ich zudem weitere Informationen rund um das Unternehmen Procter & Gamble erhalten. Darin enthalten ist zum Beispiel die sinkende Zahl an Aktien, da Procter & Gamble jedes Jahr mit dem Gewinn einen Teil der Aktien auf dem Markt zurückkauft (Bild). Dies ist neben der Dividende ein unheimlicher Renditetreiber. Zitat Jonathan Neuscheler:,, Aktien von Procter & Gamble werden jeden Tag mehr wert.“ Vielen Dank nochmal für das Zusammenstellen dieser ganzen Informationen. Vieles deckt sich mit meinen Recherchen.

Die steigenden Gewinne bei Procter & Gamble sind die Ursache von einem stetigen Kosteneinsparungsprogramm, welches bis 2020 weitere 10 Milliarden umfassen soll.

 

Fazit

Am 06.11.2017 habe ich mir somit 20 Stück zum preis von 74,60€/Stk ins Dividendendepot gelegt. Die Gesamtinvestitionssumme betrug 1492,00€.

Der neue Einstandswert im Dividendendepot beträgt somit 29.402,30€.

Selbstverständlich stellt dieser Beitrag keine Kaufempfehlung dar, da ich hier nur meine eigene Sichtweise zum Unternehmen vermittle. Des Weiteren ist dieser Beitrag auch nicht als Anlageberatung zu verstehen.

Ich wünsche dir somit weiterhin viel Spaß beim Verfolgen von meinem Blog.

Gruß Stefan

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.