Meine Ziele für das Jahr 2018

Die neuen Ziele für das Jahr 2018

Willkommen zum zweiten Beitrag im neuen Jahr. In diesem Beitrag geht wie du aus dem Titel bestimmt schon entnommen hast um meine Ziele für das Jahr 2018. Der Rückblick ins Jahr 2017 war sehr erfolgreich. Ich konnte meine Ziele bei weitem übertreffen. Aber kommen wir nun zu den neuen Zielen. Dazu erstmal die Grafik, die auch in den nächsten Tagen in der Rubrik Ziele zu finden sein wird.

Ziele Smart Formel Ziele für das Jahr 2018Wie du siehst hat sich sogar etwas geändert. Ich habe die Spalte Abweichung eingefügt, in der ich am Ende des Jahres die absolute und prozentuale Abweichung eintragen werde.

Der Dividendendepotwert liegt deutlich höher als letztes Jahr, da ich in diesem Jahr 2 Sparpläne Umschichten werde und einige zusätzliche Zahlungen erwarte. Diese zusätzlichen Zahlungen habe ich schon versucht im Sparplan zu berücksichtigen. Jedoch habe ich hier nicht die Werte eingetragen mit denen ich rechne, da so ein Jahr auch mal die ein oder andere Überraschung hervorbringen kann.

Die erhaltene Dividende von 650 € werde ich denke ich nicht erreichen, da die meisten zusätzlichen Zahlungen erst am Ende des Jahres eintreffen werden. Die Anzahl der Blogbeiträge habe ich etwas höher gesetzt, da ich keine Lehrgänge oder andere Fortbildungen mehr besuchen muss. Ich plane circa 12 Aktienkäufe für das Jahr 2018. Der Schwerpunkt wird hierbei weiter auf Diversifikation liegen. Aber auch die Rücksetzer von einigen Positionen möchte ich nutzen. Ein Nachkauf von General Electric ist angedacht.

Des Weiteren rücken Versicherungsunternehmen und Finanzdienstleister in meinen Fokus.

Die Sparquote habe ich im Vergleich zum Kalenderjahr 2017 nochmal um 8% nach oben korrigiert. Den Wert von 54% zu erreichen wird schon sportlich, aber sollte machbar sein.

Beim Thema Sport möchte ich nach dem Reinfall von 2016 und den mageren 600 km in 2017 wieder auf die 1.000 km gehen. Unterm Strich müsste ich somit jeden Tag rund 2,8 km laufen. Ich hoffe, dass mein Körper und meine Gesundheit mitspielen und nichts kompliziertes wie in den beiden Vorjahren dazukommt.

Nebenbei gibt es selbstverständlich auch noch die persönlichen Ziele, die ich an dieser Stelle nicht öffentlich machen werde.

Seit Oktober 2017 habe ich zudem eine Idee für ein neues Projekt im Kopf, bei dem ich mir noch nicht so sicher bin, ob ich es anpacken werde, da der Blog in meinen Augen zeitlich darunter leiden könnte. Eine Entscheidung für oder gegen das Projekt treffe ich Ende März.

 

Schlusswort

Wie sehen deine Ziele für das Jahr 2018 aus?

Manchmal kann man auch klein anfangen.

Ein ETF-Sparplan mit 25 € zum Reinschnuppern ins Börsenleben ist schnell erstellt. Anhand dessen kannst du deine ersten Erfahrungen sammeln und schauen wie du einen Bezug zur Börse aufbauen wirst. Für diesen Einstieg kann ich dir von Gerd Kommer seinen ETF Klassiker* empfehlen.

 

Gruß Stefan

 

 

*Bei den beworbenen Produkten auf meinem Blog handelt es sich um Affiliate Links, bei denen ich einen kleinen Anteil an Provision erhalten, wenn du dieses Produkt erwerben wirst. Für dich hat dies keinen Nachteil. Du unterstützt somit nur meine Arbeit mit dem Blog und trägst zu dessen Weiterentwicklung bei.

4 Kommentare
  1. Alexander
    Alexander sagte:

    Hallo Stefan,

    Ziele in 2018? Habe ich keine.
    Also Dividenden und Sparleistung ja, aber die sind so niedrig angesetzt, dass ich die im Normalfall problemlos schaffe.
    Ansonsten habe ich es aufgegeben, mir Ziele zu setzen. Oft kommt etwas dazwischen und man setzt sich nur unnötig unter Druck. Vielleicht brauchen das manche, aber ich wurstel vor mich hin wie bisher und es läuft ganz gut.

    Antworten
    • Stefan
      Stefan sagte:

      Guten Abend Alexander,
      Im Alter wird man auch etwas ruhig. In jungen Jahren ist da noch wesentlich mehr an Motivation udn Ehrgeiz vorhanden 😉
      Ich denke, dass es dort sehr viele Unterschiede gibt. Ich bin zum Beispiel ein Mensch, der gerne plant und ungefähr weiß was kommt.
      Viele Grüße
      Stefan

      Antworten
  2. Sparfuchs
    Sparfuchs sagte:

    Hallo,
    Ich habe eine Agenda bis 2020 und für 2018 stehen an:
    -15000€ sparen als Liquidität und für Projekte
    -3.000€ für Reisen ausgeben
    -abnehmen und zwar 16 Kilo

    Mein wichtigstes Ziel ist jedoch Auswandern in die Schweiz. Dadurch wird es mir möglich sein etwa 2.000€ monatlich in einen Etf zu stecken und ich hab immer noch 1.000€ jeden Monat für die Spasskasse und Investitionen. Im Moment kann ich mit eisernen sparen maximal 1.500€ pro Monat sparen.

    Höherer Verdienst und weniger Steuern machen es möglich. In Kombination mit meinem Sparfuchs Wissen ein echter Win trotz höherer Nebenkosten.

    Kleiner Wehmutstropfen: etwa 10-15% mehr Arbeitszeit. Aber ich hab im Moment eine 38 Std. Woche.

    Antworten
    • Stefan
      Stefan sagte:

      Hallo Sparfuchs,

      Hast du erst mit dem Jahr 2018 angefangen dir Ziele zu setzen?
      Deine Ziele klingen auf jeden Fall sehr motivierend und sind denke ich nur kleine Schritte bis zum ganz großen Ziel am Ende. 🙂
      Ich liege derzeit bei 1.300€ im Monat, welche ich komplett spare/investiere. In Zukunft möchte ich dies ebenfalls noch auf 1.800€ steigern. Derzeit wird das Geld aber an anderen Stellen benötigt, welche mir aus persönlichen Gründen sehr wichtig sind.

      Beste Grüße
      Stefan

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.